Samstag, 15. Juli 2017

Rezension: The Score - Mitten ins Herz

Titel: The Score - Mitten ins Herz
Autorin: Elle Kennedy
Preis: 9.99€
Seiten: 416
Verlag: Piper
Ausgabe: Broschiert
Genre: New Adult
Reihe: Off Campus
Band: 3/?
Kaufen? Hier!

Off Campus Reihe (Rezensionen):
1. The Deal - Reine Verhandlungssache
2. The Mistake - Niemand ist perfekt

Klappentext:

Allie Hayes steckt in einer Krise. Sie hat keinen Plan für die Zukunft und außerdem ein gebrochenes Herz. Zügelloser Sex ist sicher nicht die Lösung ihrer Probleme, aber dem unglaublichen Hockeystar Dean Di Laurentis kann sie – zumindest in dieser Nacht – nicht widerstehen. Dean dagegen bekommt immer, was er will. Deshalb kann er es auch nicht fassen, dass Allie nach ihrer gemeinsamen Nacht nichts mehr von ihm wissen will. Dean findet, Allie muss um jeden Preis erobert werden. Aber weiß er wirklich, worauf er sich da einlässt?


Meinung:

Das Cover gefällt mir wie bei den vorherigen Teilen der Reihe wieder wirklich gut und es passt einfach super zum Genre. Zusammen sehen die Buchrücken im Regal wirklich sehr schön aus, weil sie so bunt und farbenfroh sind.

Inhalt: Allie hat sich wieder von Sean getrennt und dieses Mal will sie, dass diese Trennung endgültig sein. Da sie aber weiß, dass sie das nicht schafft, wenn sie alleine in ihrem Wohnheimzimmer sitzt, schickt Hannah, ihre Mitbewohnerin und beste Freundin, die an dem Abend nicht herhalten kann, Allie zu der Männer WG ihres Freundes, damit diese auf sie aufpassen. Das Problem bei der Sache ist nur, dass der unverschämt gutaussehende Dean an diesem Abend ganz allein dort ist und unweigerlich kommen die beiden sich näher. Aus einem One Night Stand wird mehr, doch Dean und Allie sind völlig gegensätzlich, wenn es um Beziehungen geht. Allie war seit der Highschool immer in einer Beziehung und Dean seit der Highschool eben nie wieder. Wie soll das mit den beiden also nur funktionieren?

Einstieg: Wenn ihr bei meinen Rezensionen zu den vorherigen Teilen vorbeigeschaut habt, wisst ihr, dass ich die Reihe echt liebe und deswegen habe ich mich aus sehr aufs Lesen des dritten Teils gefreut. Man kommt wirklich unheimlich schnell ins Buch herein, weil beinahe alle Charaktere schon bekannt sind und ich habe mich richtig gefreut, alle wiederzusehen! Der Schreibstil ist wie gewohnt schön flüssig und man will einfach weiterlesen.

Allie ist eine sehr sympathische Protagonistin, die ich schnell ins Herz geschlossen habe. Sie ist ein Mensch, der sich gerne an jemanden bindet und keine Angst vor Nähe hat, weswegen sie auch seit der Highschool ständig in einer Beziehung ist. Gleichzeitig ist sie humorvoll und schlagfertig. Allerdings ist eine ihrer Schwächen, dass sie sich schnell wieder von ihrem Ex, Sean, einlullen lässt. Ich finde, ihre Persönlichkeit ist wirklich gut ausgearbeitet, sodass man auch denken könnte, Allie wartet gleich im realen Leben an der nächsten Ecke.

Auf Deans Geschichte habe ich schon so lange hingefiebert und ich war super gespannt, was sich so in seinem Leben abspielt und was alles in der perfekten Fassade steckt. Er hat einen vielschichtigen Charakter und er ist gegen das Image des Partyboys sehr ehrgeizig und intelligent. Außerdem liest er auch mal gerne, was ich natürlich super fand und er ist danach zum absoluten Traumtypen aufgestiegen ;) Weiterhin ist er auch noch sozial und kann gut mit Kindern umgehen. Insgesamt fand ich auch Dean sehr sympathisch und toll.

Ich habe mich sehr auf die Geschichte der beiden gefreut und diese Freude ging über das Buch hinweg auch nicht verloren. Die Spannung wird dadurch aufrecht erhalten, dass man nicht weiß, was als nächstes zwischen Dean und Allie passiert. Außerdem fand ich, dass die Bindung zwischen den beiden und das Knistern wirklich realistisch dargestellt worden sind und es sind auch Gefühle rübergekommen, sodass man mit den Protagonisten richtig mitgefühlt hat. Der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen, weil er wie für Elle Kennedy typisch sehr flüssig ist und sich wunderbar lesen lässt. Ich habe das Buch wirklich gerne gelesen und habe mich gut unterhalten gefühlt. Die Handlung ist jetzt vielleicht nicht das Ausgereifteste, was ich je gelesen habe, da es jetzt nichts wirklich Neues ist, aber das war jetzt nicht so schlimm. Allerdings hat für mich hier irgendwie der besondere Touch gefehlt, weswegen ich die beiden vorherigen Teile minimal besser fand.

Fazit:

Eine schöne Liebesgeschichte, die ich gerne gelesen habe! Ich habe mich durchweg gut unterhalten gefühlt und habe mich sehr gefreut, alle vorherigen Charaktere endlich mal wiederzusehen. Zusätzlich sind die beiden Protagonisten wirklich gut ausgearbeitet und sympathisch. Insgesamt ein toller dritter Teil der Off Campus Reihe!

Bewertung:
 
4,5 von 5 Sternen
 
Vielen Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Hey Nina,

    ich habe das Buch auch erst gestern rezensiert und fand es auch einfach großartig.
    Ich habe mich in Dean verliebt. Das hätte ich niemals erwartet!
    Wenn du Lust hast, kannst du ja gerne meine Rezension lesen.

    Liebe Grüße
    Vanny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Vanny,

      ich hätte auch nicht gedacht, dass hinter seiner Fassade so viel Liebenswertes steckt😊 Da schaue ich morgen auf jeden Fall mal vorbei!❤

      Liebe Grüße,
      Nina

      Löschen