Samstag, 14. Januar 2017

Rezension: The Mistake - Niemand ist perfekt

Titel: The Mistake - Niemand ist perfekt
Autorin: Elle Kennedy
Preis: 9.99€
Seiten: 368
Ausgabe: Broschiert
Reihe: 2/3 (Off-Campus)
Verlag: Piper
Genre: Liebe, New Adult
Kaufen? Hier!

Klappentext:

College-Eishockey-Star Logan ahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trifft, als er sich eines Nachts im Zimmer irrt und aus Versehen bei Grace im Bett landet. Das erste Kennenlernen verläuft dementsprechend verheerend. Trotzdem geht ihm dieses hübsche, scharfzüngige Mauerblümchen fortan nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie ihm eine zweite Chance gibt. Schade nur, dass Grace nicht vorhat, auf seine Annäherungsversuche einzugehen – wobei es ihr durchaus Spaß macht, diesem selbstverliebten Frauenheld dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht.

Meinung:

Das Cover passt gut zu dem vorherigen Teil und ich mag auch das Petrol. Es passt zum Genre und sieht ganz hübsch aus. Die Cover aus dem New Adult Bereich sehen sowieso alle immer sehr ähnlich aus.

Logan hat sich mittlerweile fast durch das ganze College geschlafen und hat nicht vor, sich an jemanden zu binden, denn er trauert immer noch Hannah hinterher, die allerdings die Freundin seines besten Freundes ist und deswegen vollkommen tabu für ihn. Als er zu einer Party will, landet er ausersehen bei Grace. Seit diesem Tag geht ihm dieses Mädchen einfach nicht mehr aus dem Kopf und er trifft sich deswegen auch noch öfter mit ihr. Allerdings vergeigt er es, weswegen er alles geben muss, um sie zurückzugewinnen und Grace verlangt viel, denn sie möchte ganz sicher nicht so einfach nachgeben... 

Grace ist ein eher schüchternes und unsicheres Mädchen. Sie hat die blöde (oder niedliche) Angewohnheit, dass sie immer unheimlich viel redet, wenn sie nervös ist. So hat sie schon einige Jungs verschreckt. Grace steht immer im Schatten ihrer Freundin, Ramona, die so ziemlich das komplette Gegenteil von ihr ist. Ramona ist ein totales Partygirl und schleppt bei jeder Party einen anderen Jungen ab. Ich mochte Ramona irgendwie nicht so gerne, weil ich es nicht in Ordnung finde, wie sie mit Grace umgeht. Ich verstehe auch teilweise nicht, warum sie so handelt, wie sie handelt. Aber Grace mochte ich super gerne. Sie ist so sympathisch, weil sie auch ihre Macken hat. Sie ist ziemlich ehrgeizig und absolut abhängig von Actionfilmen. Auch ihren Humor mochte ich super gerne.

Logan ist ein Eishockey Star, den jeder auf dem Campus kennt. Von den Frauen wird er begehrt und die Männer sind neidisch und wollen so sein wie er. Nach Außen hin wirkt es so, als hätte er alles, was er braucht, aber im Inneren sieht es bei ihm vollkommen anders aus. Er ist verliebt in Hannah, die Freundin seines besten Freundes, Garett. Das geht natürlich gar nicht, weil er seinem besten Freund die Freundin ja schlecht wegnehmen kann. Und auch wenn er das wollen würde, könnte er das nicht, weil Garett und Hannah total in einander verliebt sind. Garett und Logan wohnen mit ein paar anderen Jungs zusammen in einer WG, weswegen es unmöglich ist, Hannah und Garett aus dem Weg zu gehen. Logan fühlt sich also in seinem eigenen Zuhause nicht mehr wohl. Als er eines Tages wieder von dort flüchtet, landet er bei Grace. Ich finde ihr erstes Aufeinandertreffen ziemlich niedlich und man merkt schon zu Beginn, wie gut die beiden zueinander passen. Logan ist sehr charmant und er ist vollkommen hartnäckig, wenn er etwas haben will. Und er will Grace haben. Ich mochte auch Logans Humor richtig gerne und Grace hat mit ihrem Humor auch ein bisschen auf ihn abgefärbt, was ich auch ganz süß fand. Allerdings hat Logan noch mehr Probleme in seinem Leben, denn da wäre noch sein Vater...

Die Story fand ich wirklich richtig gut und das Buch wird an keiner einzigen Stelle langweilig. Ich hatte eher das Gefühl, dass die Seiten nur so geflogen sind, weil ich nicht aufhören konnte, zu lesen. Ich bin sowieso mit recht hohen Erwartungen an das Buch gegangen, weil mir der erste Teil (also "The Deal") so gut gefallen hat. Ich muss sagen, dass dieses Buch hier da absolut mithalten konnte. Ich fand es, glaube, ich sogar noch einen Ticken besser. Das Buch ist traurig, witzig, spannend und wunderschön. Es konnte mich wirklich schon von der ersten Seite an packen und ich habe mich jedes Mal total aufs Weiterlesen gefreut. Der Schreibstil ist wie vom ersten Teil gewohnt wieder großartig, denn er ist so humorvoll und simpel, dass das Buch einen packt und man nicht mehr aufhören will, zu lesen. Ich habe das Lesen dieses Buches total genossen und war sehr traurig, als es vorbei war.

Fazit:

Auch der zweite Teil der Off-Campus Reihe konnte mich total überzeugen. Die Protagonisten des Buches sind einfach sehr sympathisch und die Story wird nie langweilig, sodass die Seiten förmlich fliegen und man gar nicht aufhören kann, zu lesen. Auch der Schreibstil ist wie gewohnt toll. Ich kann euch das Buch und allgemein die Reihe nur ans Herz legen!

Bewertung:

5 von 5 Sternen

Vielen Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Huhu,

    Schön dass dir das Buch so gut gefallen hat. Mir persönlich hat the Deal besser gefallen, die Charaktere haben mich etwas mehr überzeugt. Bin schon gespannt auf den nächsten Teil.

    Liebe Grüße Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Luna,

      ich bin auch schon so gespannt auf den nächsten Teil, aber es dauert ja leider noch ein bisschen, bis er erscheint :(

      Liebe Grüße,
      Nina

      Löschen
  2. Hey :)
    Tolle Rezension! Läge das Buch nicht sowieso schon auf meinem SUB, hätte ich es mir spätestens jetzt gekauft. ;)
    Ixh bin sehr gespannt auf den zweiten Band, weil mir "The Deal" richtig, richtig gut gefallen hat.

    Liebe Grüße,
    Myri
    http://myri-liest.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Myri,

      danke! ;) Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Buch! :)

      Ganz liebe Grüße,
      Nina

      Löschen